eventim DE
Stasikomödie

Stasikomödie

Der BLITZ!-Filmtipp des Monats:


Stasikomödie

Keine Ahnung, ob sich die Macher diesen Filmtitel selbst haben einfallen lassen, klingt aber irgendwie nach "Ohhhr, nö!, Stasi und Komödie, und das aus deutscher Produktion…" Leander Haußmann konnte ja 1999 mit "Sonnenallee" einen sensationellen Hit landen, mit über 2,6 Millionen Kino-Zuschauern. 2005 folgte "NVA", der keine Million mehr in die Kinos lockte. Nun also die Stasi. Haußmann schickt seinen Protagonisten, den erfolgreichen Autoren Ludger, in die eigene Vergangenheit. Und da hatte ihn die Stasi angeworben, um die Bohème des Prenzlauer Bergs auszukundschaften. Statt sie zu zersetzen, gefällt ihm das ungezwungene Leben dort mit reichlich Frauen, Freiheit und überhaupt. Wie er das nun alles aber gegenüber Frau, Kindern und Enkeln rechtfertigen soll, ist sein heutiges Problem: in seiner dicken Stasiakte, die sein Leben minutiös dokumentiert, findet sich auch ein Brief, der nun wirklich nicht von seiner Frau stammt...

Stasikomödie

Stasikomödie

Stasikomödie

Stasikomödie

BLITZ! Magazine

verwandtes Thema:





Wort: Carola Kinzel

Bild: Constantin