Guns N'Roses

Guns N'Roses

Guns N'Roses

Die Gunners, gegründet 1985 aus L.A., führten den Sleaze Rock wieder zurück in den Heavy Metal und dürfen vielleicht neben Joy Division und Nirvana als die Band mit dem größten Verkaufs- und Kultfaktor in Bezug auf die Anzahl ihrer Veröffentlichungen gelten. Das gültige Œvre der Band besteht aus den Alben "Appetite For Destruction" und "Use Your Illusion I & II", war also 1981 abgeschlossen. Diese Alben enthielten sämtliche Hits der Band von "Paradise City" über "Sweet Child O' Mine", "Welcome To The Jungle", "November Rain", "Knockin‘ On Heaven's Door" (ein Dylan-Cover) bis zum 81er Bond- Erkennungssong "Live And Let Die" (von Paul McCarthney). Von diesen Tonträgern sind um die 70 Millionen Stück verkauft worden. Neben den Hits hat der Dauerstreit zwischen Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash die Yellow Press befeuert. An Ende ist ein Rock´n Roll – Monument aus Sex & Drugs & unsterblichen Headbangerhymnen entstanden. Als 2016 bekannt wurde, dass die Band wieder mit Axl und Slash (daneben Duff McKagan am Bass) auf Tour gehen würde, strömten über drei Millionen Ticketkäufer an die Kassen. Der Name der "Not-In-This-Live-Time-Tour" stammt aus dem Jahr 2012, als Axl Rose auf die Frage, ob er je wieder mit Slash auf einer Bühne stehen würde, mit "Not in this live time" ("nicht in diesem Leben") antwortete. Aber die Gunners befinden sich ja in ihrem dritten Leben. Sie liefern noch immer eine Show ab, die Maßstäbe in punkto Bühnenperformance setzt.


Termin:

07.07. Leipzig, Festwiese


Wort: FW / Bild: P.D.