Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer

Fast muss man ihn bemitleiden. Der größte Popstar deutscher Zunge (er hat ja die 60 nun auch hinter sich) kommt einfach nicht zur Ruhe. Seine Riesen-Stadion-Tour des letzten Jahres musste im Jahr 2019 hinein verlängert werden, und diese Verlängerung wurde nun auch wieder verlängert. Weil er den Bedarf einfach nicht befriedigen kann. Für uns Sachsen ist der neue Termin in Dresden doppelt interessant: Vielleicht wissen noch einige, dass Herbert, der seine ersten Meriten ja als Schauspieler holte, im Jahre 1983, also ein Jahr vor dem musikalischem Durchbruch mit "4639 Bochum" (nach einem Rockpalast-Mitschnitt im Übrigen) ein halbes Jahr (!) in Leipzig (!!) wohnte. Er spielte in der noch heute bezaubernden deutsch-deutschen Gemeinschaftsproduktion "Frühlingssinfonie" die Hauptrolle in der Verfilmung einer der schönsten deutschen wahren Liebesgeschichten: Wie Robert Schumann (hier also Gröni) und Clara Wieck (Nastassja Kinski) in den 1840er Jahren mutig gegen ihren Vater vor Gericht zogen, um ihre Liebe mittels Heirat legalisieren zu dürfen (was der Vater damals ablehnte, weil Schumann zu arm schien). Diese Heirat ist zwei Tage nach Grönis Dresden-Konzert genau 179 Jahre her, einen Tag später hat Clara Schumann ihren 200. Geburtstag. Leipzig feiert die größte deutsche Künstlerin des 19. Jahrhunderts mit einer Festwoche. Da sollte sich der Filmgatte doch mal sehenlassen, oder?


Termine:

11.03.19 Leipzig, Arena
30.08.19 Erfurt, Steigerwaldstadion
10.09.19 Dresden, DDV-Stadion


Wort: FW / Bild: P.D., Veranstalter