Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth

Schloss Wackerbarth

Glühweintradition seit 1834


Inmitten der malerischen Radebeuler Weinberge liegt Schloss Wackerbarth. Wo früher Grafen residierten und schon der Hof Augusts des Starken rauschende Feste feierte, begrüßt heute Europas erstes Erlebnisweingut täglich seine Gäste. Vor Ort erleben sie ein einzigartiges Ensemble aus barocker Schloss- und Gartenanlage, historischer Weinkulturlandschaft sowie moderner Wein- und Sektmanufaktur. Das Ganze verfeinert mit erlesenen Gaumenfreunden und kulturellen Höhepunkten, ein weihnachtlicher Genuss im Reich der Sinne.
Wenn es im Gasthaus von Schloss Wackerbarth nach Glühwein duftet und in der barocken Anlage mehr als 230 Herrnhuter Sterne erstrahlen, dann beginnt die Weihnachtszeit in den Radebeuler Weinbergen. Ob bei einer stimmungsvollen Adventsführung durch die Manufaktur, einem festlichen Menü im Weinkeller, einem wärmendem Empfang mit "Wackerbarths Weiß & Heiß" oder bei einem der stimmungsvollen Veranstaltungshöhepunkte im Advent - Schloss Wackerbarth setzt die Weihnachtszeit für seine Gäste genussvoll in Szene.
Feinsten Genuss zur Weihnachtszeit verspricht neben den eleganten "Cool Climate"-Weinen und prickelnden Sekt-Spezialitäten auch "Wackerbarths Weiß & Heiß". Für dieses besondere Wintergetränk haben die Winzer das älteste bekannte Glühweinrezept Deutschlands behutsam an den heutigen Geschmack angepasst. Erfunden und im Dezember 1834 auf dem Weingut zu Papier gebracht hat das originale Rezept August Raugraf von Wackerbarth. Lange verschollen und in den Läufen der Zeit auch vergessen, wurde das historische Dokument Ende 2013 im Sächsischen Hauptstaatsarchiv in Dresden wiederentdeckt. Alle Besucher des Dresdner Striezelmarktes können das feinfruchtige Wintergetränk am Wackerbarth-Stand direkt am Durchgang vom Altmarkt zur Altmarkt-Galerie verkosten.


Wort: P.D. / Bild: Schloss Wackerbarth