Film 160x600_content

Konzert-Special

Ratgeber für musikalische Geschenke


Ihr spürt es ja selbst, wenn Ihr mit Glühwein und Bratwurst über den Weihnachtsmarkt schreitet: Das Jahr geht zu Ende, die Seligkeit unterm Tannenbaum rückt näher. Zeit wie jedes Jahr auch für diese Ratgeberseite, auf besondere Höhepunkte des kommenden Jahres hinzuweisen, Höhepunkte musikalischerNatur, die dem einen oder anderen einen nützlichen Hinweis für das passende Geschenk liefern könnten. Für fast alle der hier aufgeführten Veranstaltungen gilt, dass diese Karten nicht nur eine schöne Überraschung, sondern nach den Festtagen auch kaum noch erhältlich sein dürften. Der Schenker gewinnt also doppelt an Wertschätzung. Wenn er nur schnell genug beim Tickethändler seines Vertrauens aufkreuzt ...


Sido

Sido

Sido

Paul Hartmut Würdig a.k.a. Sido, Jahrgang 1980, verlebte seine Kindheit im Prenzlberg und im Wedding. Das war offenbar eine knallharte Schule, denn Anfang der Nuller erfand er mit Bushido die deutsche Version des Gangsta-Rap. Bekannt wurde er 2004 mit den Nummern "Arschficksong" und "Mein Block", er war der Kopf des stilprägenden Labels Aggro Berlin. Logisch, dass er seinerzeit nur mit Maske auftreten konnte. Die hat er heute abgelegt, er versucht es musikalisch deutlich seriöser und hat Erfolg damit. Die Skandale macht er nun mit seinen Beziehungskisten. Ganz, wie es einem Popstar ansteht.

21.01. Leipzig, Haus Auensee
22.01. Dresden, Alter Schlachthof
23.01. Halle, Steintor-Varieté


Fantastische Vier

Fantastische Vier

Fantastische Vier

Am Anfang war es lediglich ein schöner Bandname, der ironisch auf die Bezeichnung der Beatles als "Fab Four" aufsetzte. Nun, nach mehr als 25 Jahren als Kreatoren und unerreichten Spitzenreitern eines eigenen Musikstils, des typisch deutschen HipHop (im Unterschied zu jenen, die Ghetto-Feeling eins zu eins hierher transferieren wollen), sind sie wirklich fantastische, faszinierende, einzigartige Vier, die ein eigenes Kapitel der Pop-Geschichte dieses Landes geschrieben haben. Unerreicht in ihrer Sparte, weil im Grunde die einzigen Vertreter. Im Januar kommen sie nach Leipzig in die Arena, im Altweibersommer des beginnenden Jahres sehen wir sie dann in Dresdens unverwüstlicher Junger Garde.

25.01. Leipzig, Arena
03.09. Dresden, Junge Garde


Clueso

Clueso

Clueso

"Neuanfang" heißt das zweite Album des Erfurters, das direkt auf die Nummer 1 in den Charts ging. Ein Neuanfang musste her, nachdem der sympathische, eigenwillige Sänger und Selbstproduzent nach seiner bis dahin erfolgreichsten Platte "Stadtrandlichter" (iTunes-Album des Jahres 2014) nach der Mammut-Tour von 2015 plötzlich die Trennung von seiner Band bekannt gab, um sich neuen, z.B. akustischen Projekten zu widmen. Am Ende der Neuanfang, musikalisch nicht vordergründig anders, aber das Ganze noch mal auf einem höheren Qualitätslevel. Der beste Clueso, den es je gab, die Kritiker überschlagen sich fast.

08.02. Leipzig, Täuchenthal
13./14.02. Erfurt, Stadtgarten
06.10. Leipzig, Haus Auensee


Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

In den 70ern war er Kult als schräger Rocker mit einzigartig schnoddrigen Texten. In den 80ern packte er eine ordentliche Portion Pop-Appeal dazu und traf den Nerv der Massen mit wunderschönen Liedern wie "Hinterm Horizont geht's weiter". Mit dem "Sonderzug nach Pankow" und spektakulären Aktionen wurde er die gesamtdeutsche Rock-Institution. Seine Hauptleistung in den Jahrzehnten danach bestand darin, den enormen Alkoholkonsum am Ende doch überlebt zu haben. Nun gibt die Institution ihre triumphalen finalen Konzerte.

09.05. Chemnitz, Arena
11.05. Riesa, Sachsenarena
13.05. Erfurt, Messe
14.05. Leipzig, Arena
10.06. Erfurt, Messe


Depeche Mode

Depeche Mode

Depeche Mode

Schon kurz nach Bekanntwerden der acht Deutschland-Daten für die Mode-Welt-Tournee 2017 waren unglaubliche 400.000 Tickets verkauft. Der Run auf die wohl einflussreichste Pop-Band der gern unterschätzten 80er Jahre des letzten Jahrhunderts ist auch heute ungebrochen. Und das weltweit: Der Name "Global Spirit Tour" hätte für dieses Ereignis treffender wohl nicht gewählt werden können. Es gibt kaum eine Band, deren Sound so oft kopiert worden ist. Das Original indes blieb unerreicht - und auch die Karten für das Zusatzkonzert in Dresden werden nach dem Verschenken zu Weihnachten kaum noch erhältlich sein. Aber Modies wissen, dass sie in dieser Hinsicht einfach schneller sein müssen als andere ...

27.05. Leipzig, Festwiese
07.06. Dresden, Ostragehege


Zucchero

Zucchero

Zucchero

Italien hat neben vielen Schlagerstars auch deutlich mehr echte internationale Rockstars hervorgebracht als zum Beispiel unser Land. Der größte von ihnen ist Zucchero. Der ist nicht nur in Europa (wie etwa Gianna Nannini) oder dazu noch in der lateinamerikanischen Welt (wie Eros Ramazzotti) ein Star, sondern auch auf dem gesamten englischsprachigen Globus. Dort heißt er Sugar Fornaciari und agiert mit 60 Millionen Alben auf Augenhöhe mit den wirklichen Superstars. In seiner Heimat hat er zur Präsentation seines jüngsten Albums "Black Cat" elf (!) Mal hintereinander des Landes schönste Riesenarena von Verona ausverkauft. Die Welttournee führt ihn jetzt auch auf die Peißnitz ...

17.06. Halle, Peißnitzinsel


Scooter

Scooter

Scooter

Sie haben den Techno stadiontauglich gemacht. Mögen die Verteidiger der reinen Lehre noch so schimpfen: Ooooompfff, Oooompff, Oooompff aus der Bassbox, genau im Viervierteltakt, in dem das Herz schlägt und der Motor im tiefergelegten Freizeitmobil, dazu eine klare Ansage mit einfacher Message, und schon fangen die Beine von alleine an zu stampfen. Scooter-Gigs arten immer in hemmungslose Massenparties aus und in der Mitte hüpfen enthemmt jene, die vorher betont haben, dass ihnen das alles ja irgendwo vorbeigehe und sie nur mal gucken wollten, wie das gemeine Volk so ausflippt. Also dann, H.P. Baxxter, leg noch 'ne Schippe drauf und den Amp voll auf die Zehn! Ab in den Hyperraum!

07.07. Leipzig, Völkerschlachtdenkmal


Highfield Festival

Highfield Festival

Highfield Festival

Das Highfield feiert 20jähriges Bestehen. Inzwischen fest am Störmthaler See etabliert, wissen viele gar nicht mehr, dass der Name "Highfield" noch vom ersten Austragungsort, dem Stausee Hohenfelden bei Erfurt, stammt. Nachdem in diesem Jahr der Headliner Rammstein zum ersten Mal trotz größerer Kapazität ein sattes "Ausverkauft" brachte und das Festival nunmehr in der Riege der wichtigsten im Lande verankerte, wartet auch der Jubiläumsjahrgang mit großen Namen auf: Placebo, Billy Talent und Casper stehen fest, Indie-Stars wie Bosse, Clueso oder Donots ergänzen und lassen schon jetzt erahnen, dass man sich wieder frühzeitig um Tickets bemühen sollte. Zu Weihnachten vielleicht?

18.-20.08. Großpösna bei Leipzig, Störmthaler See


Westernhagen

Westernhagen

Westernhagen

Mit Pfefferminz war er unser Prinz und in der 80ern das Modell vom schauspielernden Sänger, der den Tick anders war. Mit Songs wie "Dicke" war an Mehrheitstauglichkeit schlicht nicht zu denken. Auch im Film war er Kult, aber nicht bei der Masse. Grönemeyer hat dann das Modell zum Durchbruch gebracht, Westernhagen schien vergessen. Bis er mit der ultimativen Wendehymne zurückkam und anschließend als Armani-Rocker Stadien füllte, während es um Gröni eine Zeit lang ruhig wurde. Auch heut noch ist er für ordentlich gefüllte Hallen gut. Er hat jüngst ein sehr solides Unplugged-Album rausgebracht und kommt nunmehr mit einer unglaublich dichten Auswahl seiner schönsten Songs auf Tournee.

02.09. Halle, Peißnitzinsel


Cirque du Soleil

Cirque du Soleil

Cirque du Soleil

Schlicht "Ovo", das heißt auf portugiesisch "Ei", war die 25. Show im 25. Jahr dieses weltweit berühmtesten Theaters des Neuen Zirkus betitelt, die aus einer Produktion für ein großes Zelt nunmehr in eine Show für die Indoor-Arenen dieser Erde umfunktioniert wurde. Erneut entsteht eine imaginäre, fantastisch-farbenfrohe Welt, die mit artistischer Perfektion gespickt ist. Der Cirque du Soleil entstand vor einem Vierteljahrhundert aus einer Truppe von Straßenkünstlern im kanadischen Quebec, seine Erfolgsgeschichte ist spektakulär: Bisher haben mehr als 160 Millionen Zuschauer in 400 Städten in über 60 Ländern diese einzigartigen Shows bestaunt. Zirzensisch einfach das Ovo des Kolumbus!

25.-29.10. Leipzig, Arena


Wort: FW / Bild: Tine Acke, Boris Breuer, Christoph Köstlin, Nils Krüger, Daniella Midenge, Robin Schmiedebach, X, P.D., Veranstalter