Film 160x600_content

Konzert-Special

Voll von Liebe hinaus in den Mai


"Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus." Sie ist wieder da, die schönste Zeit des Jahres. Raus jetzt aus den Buden und rein ins Vergnügen, rein in die Liebe und raus aus dem Hass. Wer jetzt nicht auftaut, der bleibt gefroren, wer jetzt keinen findet, bleibt allein. Da wir das aber alle nicht wollen, seien an dieser Stelle einmal mehr einige Ereignisse empfohlen, auf denen sich viele Leute in offenster Stimmung treffen. Geht hin und lasst einfach zu, was ihr sowieso nicht unterdrücken könnt. Zu Ermunterung noch ein paar Worte von Heinrich Heine: "Im wunderschönen Monat Mai, als alle Knospen sprangen, da ist in meinem Herzen die Liebe aufgegangen." Schön, oder?


Silbermond

Silbermond

Silbermond

Es hat es nach dem ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends so ausgesehen, als wäre die große Zeit der deutschsprachigen Bands mit Frauenstimmen vorbei. Die 2Raumwohnung, Wir sind Helden oder Juli gerieten ein wenig aus dem Fokus. Auch die Bautzener Silbermond verkauften vom 2012er Opus "Himmel auf" für ihre Verhältnisse eher wenig. Doch mit dem aktuellen Album "Leichtes Gepäck" knüpfen sie an die alten großen Erfolge an. Die Platte ist souverän in Songwriting und Produktion, sie geht weg wie warme Semmeln. Gemeinsam mit Christina Stürmer haben Silbermond die Zeiten des Hypes überlebt.

16.05. Erfurt, Messe
26.08. Magdeburg, Domplatz
27.08. Dresden, Elbufer


Kunst Objekt 5

Kunst Objekt 5 - Felix Meyer

Kunst Objekt 5 - Felix Meyer

An dieser Stelle ist ja meistens von großen Hallen oder Stadien die Rede. Am Leben erhalten wird das Geschäft aber letztlich aber von den kleinen, feinen Live-Clubs. Einer der angesagtesten in Mitteldeutschland ist das Objekt 5 in Halle. Das wird jetzt 25 Jahre alt. Aus diesem Anlass wird es im malerischen Hof der Moritzburg ein hochwertig besetztes internationales Open Air geben, das "Musikfestival Kunst Objekt 5 Moritzburg". Die bekanntesten Gesichter der einheimischen Szene werden sich als The Good Ol' Blues Brothers Boys Band mal wieder zusammenrocken, mit Felix Meyer (Foto) ist einer der derzeit populärsten deutschen Singer/Songwriter-Chansonniers zu Gast. International wird's auch - achtet auf die schönen Plakate!

17.-22.05. Halle, Hof der Moritzburg


BAP

BAP

BAP

Genau 40 Jahre alt wird die Band nun: Am Anfang wollten sie nur so aus Spaß ein paar Gassenhauer covern. Doch Sänger Niedecken, der sich schon einen Ruf als "Bob Dylan der Vorstadt" ersungen hatte, brachte immer mehr eigene Stücke in kölscher Mundart ein. Nach seinem Spitznamen, mit dem er eigentlich seinen Vater anredete (bei uns würden sie also "Vati" heißen) wurde die Band auch benannt, die ersten beiden Alben erschienen unter Wolfgang Niedeckens Bap. Nach vielen Jahren on Tour und einem sich stetig drehenden Personalkarussell ist man wieder zum Anfangsnamen zurückgekehrt.

22.05. Erfurt, Messe
15.07. Chemnitz, Wasserschloss Klaffenbach
16.07. Dresden, Junge Garde


Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer

Mensch, Kumpel, Schauspieler und Liederschreiber. Ehrlich und authentisch bis ins Mark, nationale Kulturinstitution. Es gibt wohl niemanden hierzulande, der nicht wenigstens ein paar Songs mitsummen kann. Eigentlich polarisiert ein Popstar: Je größer der Erfolg wird, um so mehr Gegner tauchen auf. Bei Gröni ist das nicht so. Keiner hat was gegen ihn, die Spanne reicht von abgöttischer Verehrung bis zu anerkennendem Respekt, Gegner oder Verächter hat er hier keine. Die wenigen Imitatoren, die sich vor Jahrzehnten mal über seine abgehackte Singweise lustig machten, sind längst verstummt. Einem Kanzler Grönemeyer würden Mehrheiten willig folgen.

30.05. Dresden, Stadion
11.06. Erfurt, Steigerwaldstadion


AC/DC

AC/DC

AC/DC

Die heißesten News im harten Rock'n'Roll: Axl Rose, lärmiger Sänger der 1990er Metaller Guns N' Roses, ist neuer Sänger der stark ersatzgeschwächten AC/DC. Es wird wohl das letzte Kapitel werden, Zeit für die Rockerrente. Die Frage ist ja nicht, warum Brian Johnsons Hörorgane ihren Dienst quittierten. Die Frage ist vielmehr, wie sie im Lärmorkan von 50 Jahren Heavy Metal überhaupt so lang durchhielten. Nach und nach dünnt die Decke aus. Drummer Phil Rudd ist durchgeknallt, Rhythmusgitarrist Malcolm Young nach Schlaganfall dement. Zwei Dinge sind felsenfest wie Malcolm Riffs: 1.) Axl Rose hat eine beeindruckende Röhre, das wird nicht langweilig. 2.) Er kann Brian nie und nimmer ersetzen.

01.06. Leipzig, Red Bull Arena


Van Morrison

Van Morrison

Van Morrison

Die Karriere des heute 72jährigen Iren begann vor ungefähr 55 Jahren. Als Sänger der Band Them hatte er 1964 erst Hits. Heute, ungefähr 50 Alben später, ist er in die Rock'n'Roll Hall of Fame ebenso aufgenommen wie in die Songwriters Hall of Fame. Vier seiner Songs (u.a. "Brown Eyed Girl" und "Gloria") wurden in die Grammy Hall of Fame aufgenommen. Auf einer vom Fachblatt "Rolling Stone" im Jahr 2008 erstellten Liste der 100 größten Sänger aller Zeiten kam er auf Platz 24. Große Tourneen tut er sich nicht mehr an, er muss niemandem mehr etwas beweisen. Und er ist ohnehin in einem Alter, wo jedes Jahr, jedes Konzert praktisch schon eine Zugabe ist.

02.06. Dresden, Junge Garde
03.06. Erfurt, Domplatz


Elton John

Elton John

Elton John

Der Mann ist die Pop-Institution schlechthin. Über seine Albumverkäufe gibt es variierende Angaben, von einer halben Milliarde bis zu knapp einer ganzen. In allen Weltteilen, wo westlich geprägte Popmusik hinreicht (da gibt es kaum noch weiße Flecken) gehört die Kenntnis eines Halbdutzends seiner Songs zur Allgemeinbildung. Vor allem hat er es geschafft, seine 50jährige Karriere in regelmäßigen Abständen mit weltweiten Hits zu pflastern, die ihn in all der Zeit kontinuierlich im Gespräch hielten. Das macht ihm keiner nach. Seit kurzem hat er auch wieder ein neues Album am Start. "Wonderful Crazy Night" heißt es und darf ganz sicher auch als Motto für seine Konzerte 2016 stehen.

04.06. Erfurt, Domplatz


Flo Rida

Flo Rida

Flo Rida

Natürlich kommt dieser Muster-Rapper (nur echt mit Muckibudenbody, Ganzkörpertattoo und kiloschwerem Goldkettchen) aus Florida. Gesprochen wird sein Namen aber eher wie Flow Rider, was ein Begriff aus dem Surfing ist. Ordentlich Flow haben auch seine Rhymes, mit denen er sich in den letzten Jahren kontinuierlich an die Spitze rappte. Mit Vorliebe lässt er seine Hits von Leuten aus der kleinen, exklusiven Szene der Superstar-DJs produzieren. So arbeiteten bereits der Italiener David Guetta, der Schweizer DJ Antoine und Avicii aus Schweden für ihn. Das Ergebnis stimmt, Singles und Alben verkaufen sich wie geschnitten Brot - musikalische Klasse mischt sich mit Authentizität. So muss HipHop heute klingen.

09.06. Leipzig, Parkbühne


Anastacia

Anastacia

Anastacia

Die New Yorkerin mit der tollen Soulstimme ist der Superstar, den die ganze Welt vergöttert - nur zu Hause kennt sie keiner. Bewegend ist nicht nur ihre Musik, sondern auch ihre Geschichte. Sie kämpft seit der Kindheit mit einer chronischen Krankheit. Unmittelbar nach dem Durchbruch mit den ersten Alben wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert. Etliche Lieder ihrer hierzulande erfolgreichsten dritten Platte "Anastacia" wurden im Krankenhaus geschrieben. Sie wurde operiert, bestrahlt, aber der Krebs kehrte zurück: Die ganze leidvolle Geschichte. Die Europatour 2013 hat sie absagen müssen. Doch im folgenden Jahr veröffentlichte sie trotzig das Album "Resurrection" (Auferstehung).

24.06. Halle, Händelhalle


Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

In den 90er Jahren war er ein wenig zur eigenen Karikatur geworden. Udo Lindenberg, ohne jeden Zweifel mit großen Verdiensten um den deutschsprachigen Rock ´n Roll und noch viel größeren Hits aus den 1970ern und 1980ern wirkte ein wenig aus der Zeit und der Realität gefallen in seinem Dauerwohnsitz im Hamburger Hotel Atlantic, wo er die Tantiemen an der Hotelbar versoff, Unverständliches nuschelte und mit dem übriggebliebenen Schnaps Likörelle tuschte. Doch irgendwie hat er sich aus dem Tal wieder rausgezogen. Abgedreht, aber topfit und kreativ wie in den besten Tagen verkauft die höchst lebendige Ikone (dieses Heft erscheint zwei Tage vor seinem 70. Geburtstag) heute Stadien aus.

25./26.06. Leipzig, Red Bull Arena


Wort: FW / Bild: Tine Acke, Mathias Bothor, Josh Cheuse, Anton Corbijn, Melanie Escombe, Harald Hoffmann, Chris Phelps, Maxim Schulz, Veranstalter