Film 160x600_content
Sarah Connor

Sarah Connor

Sarah Connor

Was für eine Geschichte: Das perfekte Comeback einer Künstlerin, die trotz unbestritten großer Stimme immer recht nahe am sinnfreien Boulevard-Gewusel um diverse It-People (sie war mal mit einem verheiratet) und deren Skandälchen stand, als reife, umso attraktivere Frau, als Mutter und gestandene Künstlerin, die es erstmals wagte, sich nur über ihre Lieder zu definieren. Und siehe, was sie musikalisch kann, reicht völlig aus - kein Mensch fragt mehr danach, was sie anhat, und vor allem, was nicht. Tolles Album in ihrer "Muttersprache", regelmäßige Gänsehautkonzerte: Unverpassbar!


Termine:

19.04. Erfurt, Messe
10.08. Halle, Peißnitz
11.08. Dresden, Junge Garde


Wort: FW / Bild: P.D.