Film 160x600_content
Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

Udo Lindenberg

Keine Panik in Leipzig


Mit den wilden 70ern hat er es ja. Udo Lindenberg gründete im Jahre 1973 das Panik-Orchester und brachte als Erster den neuen Hard Rock in deutscher Sprache.

Als Erster im Westen wohlgemerkt, wir hatten ja die Puhdys und Renft - aber das ist ein anderes Kapitel. Udo hat auch ganz andere Texte gemacht, die waren näher dran an der Gefühlswelt der jungen Langhaarfreaks auf beiden Seiten des Vorhangs aus Eisen. Er wurde im Westen geliebt und im Osten vergöttert. Sein "Mädchen aus Ostberlin" ist vielleicht der schönste Mauersong überhaupt, so einfach und eindringlich hat den Wahnsinn kein anderer beschrieben. In den drückend stagnierenden 80ern hat er uns allen Mut gemacht: "Hinterm Horizont geht's weiter". Und wieder hatte er recht! Dazwischen war er immer 100% Rock 'n Roller. Pralles Leben in der Hotelsuite, keine Party liegen lassen: Nuscheln mit Niveau, malen mit Likör.
Diesen Lebenswandel muss man erst mal durchstehen - es gab Phasen, wo nicht alle drauf gewettet hätten, dass Udo zu seinem 70. eine neue Tournee ankündigen würde. Doch genau das tut er jetzt, denn es ist noch immer alles klar auf der Andrea Doria. Der Oberpaniker kommt jetzt in seine privaten 70er und fühlt sich fitter denn je. Für die Tour im Jubiläumsjahr verspricht Deutschlands markantestes Hutgesicht ein paar besondere Überraschungen. Dabei brauchen wir die eigentlich gar nicht. Der unbestrittene Präsi des Deutschrock an der Spitze seiner Band ist ja schon so ziemlich das Höchste der Gefühle. Soeben hat der Vorverkauf begonnen. Es wird nur einen Gig im Osten geben, im Leipziger Stadion. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass es in wenigen Tagen rappelzappelausverkauft sein wird. Überlegt nicht lang, wer weiß, ob es diese Chance noch einmal geben wird!


Termin:

25.06.2016 Leipzig, Red Bull Arena


Wort: F.W. / Bild: Tine Acke