Film 160x600_content
Anja Feßer

Anja Feßer

Anja Feßer

Mal nach Indien oder New York


Wo wohnst Du und woher kommst Du?
Ich bin gebürtige Erfurterin und wohne auch in dieser schönen Stadt.

Was gefällt Dir an Erfurt?
Erfurt ist meine Heimat und ich spüre schon deshalb eine starke Verbundenheit. Ich liebe den italienischen Charme und das Flair, das Erfurt ausstrahlt. Außerdem mag ich die historische Altstadt mit ihren vielen verwinkelten Gassen, in denen ich in den Sommermonaten gern herumschlendere.

Was bist Du von Beruf? Was hast Du vor der Zeit als professionelle Fotografin gemacht?
Ich bin seit September 2012 selbständige Fotografin. Davor war ich in der Werbebranche als Projektmanagerin und Grafikerin tätig. Das war eine super Vorbereitung für die Selbständigkeit, da mein Aufgabengebiet breit gefächert war.

Wie bist Du zur Fotografie gekommen?
Ich war schon immer eher der kreative Mensch, der seine Gefühle mit Formen und Farben zum Ausdruck gebracht hat. Während manche Menschen Tagebuch schreiben, habe ich meine Emotionen in Bilder verpackt. Zuerst habe ich Stift und Papier genutzt, im Laufe der Zeit wurde dann die Kamera zu meinem stetigen Begleiter. Schon bei meinem Fachabitur für Gestaltung, im Jahr 2003, habe ich mich mit der Fotografie beschäftigt und in Dunkelkammern meine Fotoaufnahmen selbst entwickelt. Meine erste analoge Spiegelreflexkamera bekam ich 2006. Zwei Jahre später habe ich mir eine digitale Spiegelreflexkamera gekauft. Seither fotografiere ich alles, was ich vor die Linse bekomme.

Bild von Anja Feßer

© Anja Feßer

Bild von Anja Feßer

© Anja Feßer

Bild von Anja Feßer

© Anja Feßer



Was fotografierst Du hauptsächlich?
Ich habe mich auf Hochzeits- und People-Fotografie spezialisiert. Ich werde aber auch für Business- und Architekturfotos gebucht. Ich liebe es, Hochzeiten zu fotografieren, weil mir die Chance geboten wird, diese besonderen Momente für andere einzufangen. Während des Hochzeitstages sind die meisten Paare so emotional berührt und überwältigt, dass sie gar nicht jeden Moment wahrnehmen und genießen, geschweige denn ihre Erinnerungen festhalten können. Diesen Tag und diese Momente für die Paare einzufangen, ist meine Aufgabe. Mit den Fotos können sie diese einmaligen Erinnerungen immer wieder erleben. Außerdem sind alle immer superglücklich und gut drauf.

Du reist für Deine Bilder auch durch Deutschland und Europa. Wohin führten Dich Deine Reisen bisher?
Sehr weit bin ich für Aufträge leider noch nicht gereist, obwohl ich supergern auch europaweit reisen würde. Trotzdem freue ich mich, wenn ich für einige Hochzeitsreportagen durch Deutschland reisen darf. So bin ich letztes Jahr in Bayern, Thüringen, Sachsen und Brandenburg unterwegs gewesen. Privat habe ich natürlich auch andere Orte besucht.

Fällt Dir eine kuriose oder lustige Geschichte zu einer Deiner Reisen ein?
In meiner ersten Hochzeitssaison stand ich einmal mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft auf dem Seitenstreifen der Autobahn. Auf dem Weg zur Feier-Location war der Reifen des Oldtimers, mit dem das Brautpaar unterwegs war, geplatzt.

Welche fotografischen Ziele hast Du? Was würdest Du gern fotografieren, das Dir bisher noch nicht vor die Linse gekommen ist?
Weiterentwicklung ist für mich das A und O, aber nicht nur technisch. Wichtig ist auch, das zwischenmenschliche Zusammenspiel zu erkennen und das fotografische Auge zu schulen. Es ist mein großes Ziel, so gut wie möglich im Bereich der Fotografie zu werden. Gern würde ich mal eine Hochzeit in Indien oder New York begleiten.


Internet:

www.hellbunt-fotografie.de •  www.facebook.com/hellbunt.photography

Bild von Anja Feßer

© Anja Feßer

Bild von Anja Feßer

© Anja Feßer