Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-10-2016-CHEMNITZ

Party 10 party street Entdecke eine neue Welt www.blitz-world.de W ORT : E S. B R @ U T, K ARSTEN S PEHR / B ILD : J AMES H OLE , S HERVIN L AINEZ , D ANIEL S CHOLZ , K ARSTEN S PEHR , P.D. Akustik, Kunst und Pop Das Dresdner Klavier-Pop-Duo CousCous erzählt mit "Tales" in 14 traumhaf- ten Liedern "Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch - Ein modernes Märchen über Liebe und Neugier, über Verletzlichkeit und Mut". Jeder Song widmet sich einem Charakter oder einer Botschaft der Er- zählung, altbewährter Pop scheint mit Filmmusik zu verschmelzen, bizarr und dochanziehend.EigensdazuerschiendieGeschichteals160seitigerRoman mitwundervollenIllustrationen.BeiderEntstehungdesKonzeptalbumswurde klar, sich allein musikalisch auszudrücken, genügte nicht, Gefühle, die Echt- heit und das Menschliche sollten auch in einem Buch verewigt sein. CousCous 28. Oktober Chemnitz, KaffeeSatz Ärzte ohne Bremsen Und wenn sie nicht mit Die Art touren, verkünden sie in den Clubs die Bot- schaften Pratajevs. Bei einem Gastspiel der Literatenriege der Leipziger Indie-Avantgarde-Helden beehren uns als The Russian Doctors Dr. Pichel- stein, der wieder in die Gitarrensaiten haut, während Die-Art-Frontmann Dr. Makarios dazu Texte des ruhmreichen, russischen Dichters Pratajev zum Be- sten gibt und singt. Getreu der Lebensmaxime des wegweisenden Wort- jongleurs "Jeder Schluck ist ein guter Schluck", die sie mental wie oral verin- nerlicht haben, sind sie hier auch sofort an der richtigen Quelle. Warnung: Ganz schlimme Vorstellung schwarzen Humors mit hohem Suchtfaktor! The Russian Doctors 27. Oktober Chemnitz, Flowpo Er kommt back And Stay? Wohl eher nicht. Aber erst- mal ist er ja am 30. Oktober da und sorgt hier für ein unvergessliches Live- Erlebnis. Ja, es war im Jahre 1983, als "Come Back And Stay" an die Spitze der Charts kletterte. Doch halt, die Wenigsten werden wissen, dass sich zuvor im Sommer seine erste Nummer-1-Single "Wherever I Lay My Hat" die ganze Zeit ganz oben sonnte, eine Nummer ähnlich dem dritten Erfolg "Every Time You Go Away". Noch in den Achtzigern wur- den er und der italienische Sänger Zucchero gute Freunde, mit dem er nach einer Auszeit 1991 für sein vier- tes Album "Other Voices" den Welthit "Sensa Una Donna" landete. Paul Young 30. Oktober Chemnitz, Stadthalle Starke Stimme Die US-Amerikanerin Della Miles singt in drei Sprachen, ist mit ihrer kla- ren und starken Stimme zwischen Soul, R&B, Jazz und Rock in der ganzen Welt unterwegs und verzau- bert ihr Publikum mit Charme und Stil. Erste musikalische Einflüsse erhielt sie durch ihre Mutter, eine Gospelsänge- rin, und ihr verstorbener Vater führte sie schon früh in Live-Musik-Clubs und machte sie mit der Musik von Miles Davis und Ella Fitzgerald vertraut. In Los Angeles sang sie die Hauptfigur Ella in dem Michael-Jackson-Musical "Sisterella" und arbeitete mit Größen wie Stevie Wonder, Marla Glen und Joshua Kadison. Nun ist sie mit ihrer eigenen Band zu erleben. Della Miles 29. Oktober Lichtentanne, St. Barbara Emotionaler Ausflug Megan Burtt ist viel in der Welt un- terwegs, studiert die Menschen und ihre Gefühle, um sie in Songs zu zau- bern. Auf einer Mississippi-Reise er- gründete sie so beispielsweise die Wurzeln des amerikanischen Blues und ließ sich zu ihrem Album "The Bargain" inspirieren. Wenngleich es eher froh und poppig klingt, steckt doch viel Seele und tiefgründiges Aufarbeiten von Selbsterlebtem in den Titeln. Man kann eine heilende Kraft in ihnen spüren, die ihr selbst vor einigen Jahren geholfen hat, eine ihr Leben bedrohende Krankheit zu überwinden. Doch alles befindet sich im Wandel und vom Boden hat sie sich wieder nach oben gekämpft. Megan Burtt 30. Oktober Chemnitz, Arthur BLITZ!

Seitenübersicht