Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-07-2016-THUERINGEN

Party 12 party street Entdecke eine neue Welt www.blitz-world.de WORT:PAULFELS/BILD:HANNESLUTZ(PICTRASH),RENAUDMONFOURNY,SHOOTED,MARIOTHIEL,ERIKWEISS,P.D. Nicht romantisch Robert Gräfe war fast zehn Jahre Frontmann der Metal-Band Diemantic. "Als die Phase kam, in der wir immer weiter auseinanderzogen, was durch Studium und Ausbildung der Mitglieder bedingt war, hatte ich sehr viel Zeit neue musikalische Ideen umzusetzen", erzählt der Ilmenauer, der mittlerweile allein mit der Akustikgitarre unterwegs ist. Dabei macht ihm vor allem "der perkussive Stil enorm Spaß" und kommt auch noch gut beim Publikum an! In seinen Texten beschäftigt sich Robert unter ande- rem mit zwischenmenschlichen Beziehungen, "die nicht im romantischen Kontext stehen", wobei für ihn die Musik "klare Priorität" hat. Robert Gräfe 15. Juli Erfurt, WirGarten 19. August Erfurt, Stadtgarten Der Funke zündet Rock'n'Roll mit Gummibeinen in Jeans, dazu angedeutete Tollen und Ko- teletten, Saxofon, Kontrabass usw. - Boppin' B haben Spaß an der Sache und sind in der Lage, ihre Begeisterung für Elvis' Musik in einen Funken zu verwandeln, den sie von der Bühne ins Publikum fliegen las- sen, wo er zündet und mehrfach zurückfliegt. Ein Hin und Her. Unten wird getanzt, oben wird getanzt. Seit 1985 geht das so, man sieht's den fünf fröhlichen Männern aus Aschaffenburg nicht an. Offensichtlich hält das Musikerleben jung (gut, das ist auch nicht mehr ganz die Original- besetzung dieser einst als Schulfestband gestarteten Truppe). Boppin' B 26. August Jena, Rosenkeller Frische Socken Unser Dresdner Kolumnist Mario Thiel führte im April ein Interview mit Jarii van Gohl (Foto), einer Hälfte der Band Dÿse. Dabei verriet der Mu- siker u.a., was nach dem Konzert in der Garderobe auf ihn und seinen Kollegen Andrej Dietrich wartet. "Frische Socken! Vier Paar. - Weißt Du, wie cool frische Socken am Fuß sind, wenn die alten nach dem Gig klatsch- nass sind? Und waschen ist nichts für harte Rocker wie uns", erklärte Jarii, der auch in Jena wieder wie ein Mann schwitzen wird. New Wave of German Noiserock macht nun mal heiß. Außerdem spielen vor Dÿse die drei Außerirdischen von Dämse - und Dämse heißt Hitze! Dämse und Dÿse 5. August Jena, Kassablanca Schließt die Augen Mirel Wagner schließt die Augen, wenn sie singt - mit einer Stimme, als käme sie aus den Südstaaten der USA. Doch die beeindruckende Lie- dermacherin wurde in Äthiopien ge- boren und wuchs in Finnland auf. Ihr musikalischer Nachname geht auf einen deutschen Vorfahren zurück. Allein mit Gitarre und bedeutungs- voll-warmer Stimme bringt sie ihr Pu- blikum zum Träumen. Ihre Titel klin- gen wie Standards, wie Volkslieder, Kinderlieder im besten Sinne, ein- gängig, eindringlich - wir glauben sie zu kennen, so wie das "House oft the Rising Sun" der Animals. Im Trafo in der Nollendorfer Straße in Jena dür- fen wir Mirel Wagner erleben. Mirel Wagner 17. Juli Jena, Trafo Ja sagen Manch einer erinnert sich noch an "Sage Ja", Unheiligs unheimlichen er- sten Erfolg. Im Video dazu vollführt der Graf Nosferatu-Bewegungen und wird von mehreren Frauen um- zärtelt. Man könnte endlos streiten: Früher vs. Heute, Indie vs. Kommerz, Aktivisten der ersten Stunde vs. Mas- senpublikum. Doch Erfolg strebt jeder Künstler an und mit ihm ein immer größer werdendes Publikum. "Das einzige was zählt, ist die Maske, wenn sie fällt", singen Unhei- lig in "Sage Ja", sowie von der Schat- tenwelt und dunkler Erotik. Am 23. Juli vielleicht "ein letztes Mal" - zu- mindest in Erfurt. Special Guests sind Schandmaul und Staubkind. Unheilig 23. Juli Erfurt, Messehalle BLITZ!

Seitenübersicht