Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-07-2016-HALLE

Musik Blink-182 California Fon Solution Nea Face To Face mein favorit 1989 saß ich mit Freunden in einem Opel Kadett, aus dessen Boxen super- laut Bad Boys Blue sangen. Ich kam mir vor wie in einer rollenden Disko und wollte das Auto am liebsten kaufen. Mir fehlten nur zwei Dinge: 11.000 DM und die Fahrerlaubnis. Vor wenigen Tagen hörte ich "Puppy Love (Do You Remember)" von Nea und saß plötzlich wieder im Kadett. Die Leipziger Sän- gerin macht Musik wie in den Achtzigern, neben den Bad Boys Blue melden sich Modern Talking, C.C. Catch und Gazebo im Gedächtnis zurück, außer- dem Fancy und Scotchs hustende "Disco Band". Italo-Disco hieß eine Rich- tung des erwähnten Jahrzehnts, Nea reiht als Paradebeispiel dafür "Happy Children" unter die Bonus-Tracks ihrer Doppel-CD. Es gibt weiterhin Maxi- und Alternate Versions - genau wie früher! Stärkster Titel ist und bleibt der erst- gehörte, "Puppy Love". Nea a.k.a. Sylvia Martens stammt aus Greiz, befass- te sich in Wiesbaden mit Musik und kommt am 12. August in den Erfurter Ega- Park sowie am 21. August nach Aken. BERT HÄHNE, CHEFREDAKTEUR DER BLITZ!-STADTMAGAZINE, LEIPZIG Schon aus dem letzten Jahr stammt diese EP des Leipziger Vierers mit Steuerfrau, die mit sieben Stücken fast LP-Umfang hat. Eine herrlich kraftvolle Mischung aus Alternative, Grunge, Prog und Shoegazing Post- rock, dabei mit unwiderstehlichem Pop-Appeal und schöner Stimme. Das Ganze unglaublich fett und akribisch ausproduziert. Das Cover haben sie in DIY-Philosophie als Siebdruck gemacht. Jedes Stück der Auflage ist ein (handnummeriertes) Unikat, absolut passend für dieses hoch eigenständige Produkt. FW Allzu viel gab es ja nicht mehr zu hören von diesen großen Helden der frohgemuten Ami-Indie-Punk- Rock-Bewegung um die Nuller- wende. Doch siehe, sie haben sich wieder mal neu erfunden und sind mit neuem Gitarristen Matt Skiba (Alkaline Trio) wieder zu der alten Unbekümmertheit, rotzrockigen Fri- sche und dem Faible für wunder- schöne Melodien auf satten Bratzgi- tarren zurückgekehrt. Das klingt nicht viel anders als damals vor 24 Jahren in einer dreckigen Garage in San Diego. So etwas veraltet nie. FW 15BLITZ!

Seitenübersicht