Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-05-2016-LEIPZIG

Party 10 party street Entdecke eine neue Welt www.blitz-world.de WORT:BASTIANCRAMER,ERNIELECOQ/BILD:VICTORIAGNATIUK,P.D.,VERANSTALTER Sehr originell Wenn Scott Bradlee (Bildmitte) seine Postmodern Jukebox anwirft, kom- men sehr originelle Coverversionen heraus, z.B. Rihannas "Umbrella" als Charleston mit heiserer Dixieland-Männerstimme oder Katy Perrys "I Kis- sed A Girl" im Stil der Fünfziger. Ähnlich Gelungenes gab es schon von Max Raabe, das waren die "Hits des Jahres" um die Jahrtausendwende ("Oops"). Musikalisch treten wir hier die Flucht in eine keineswegs altmo- dische, sondern fetzige Vergangenheit an, die in diesem Falle reichlich die erste Hälfte des vorigen Jahrhunderts umfasst. Wir hören Frauenstimmen und Rock'n'Roll-Flügel, Huhu-Hintergrundchöre - und wollen tanzen! Scott Bradlee's Postmodern Jukebox 24. Mai Täubchenthal Kohlekumpels aus dem Süden Das ist eine Chance! Mit Prime Circle spielt eine der populärsten Bands Südafrikas in den vergleichsweise intimen Gewölben der Moritzbastei. Der Fünfer aus Witbank im Nordosten des Nelson-Mandela-Landes je- doch macht eigentlich Musik für Hallen und Stadien, große, eingängige Rock-Hymnen und -Balladen. Im Sommer werden sie Special Guests der BossHoss-Konzerte sein (u.a. in Dresden), und wir erleben sie jetzt zum Anfassen nah! Die Heimat der Männer ist übrigens wie einst die Leipzi- ger Tieflandsbucht vom Bodenschatz Kohle geprägt, Berg- und Kraft- werke rundherum. Vielleicht wird das ja mal Südafrikas Neuseenland ... Prime Circle 22. Mai Moritzbastei Spielzeugjubiläum Diese Beiden verdienen ihren Lebensunterhalt zwar nicht im Schlaf, aber immerhin spielend. Matthias Meister und Tony Ramenda (Foto, v.li.) ent- wickeln und vertreiben unter dem Namen TicToys Spielzeug, welches dann von der Leipziger Erich-Zeigner-Allee aus in alle Welt geht. Vor reich- lich fünf Jahren meldeten die jungen Männer damals noch in Chemnitz ihr Gewerbe an, jetzt feiern sie das Jubiläum in der Halle 5. Den "Soundtrack für den Spieleabend" liefern die Bands Asthma La Vista und Meniak - pas- senderweise aus Leipzig und Chemnitz. Und nach Konzert und Spiel ma- chen sich die DJs von Barsch Movement an der Technik zu schaffen. TicToys-Geburtstag 20. Mai Halle 5 Mit Daumenpiano und Megafon Konono Nº1 (Foto) aus Kinshasa im Kongo haben gerade eine neue CD veröffentlicht, entstanden ist die in Zusammenarbeit mit Batida, einem DJ aus dem benachbarten Angola. Aufgenommen wurde die Platte in Portugal, auf Anregung eines Labels (Crammed Discs) aus Belgien. Zurück zur Band: Ko- nono Nº1 fanden bereits in den Sechzigern zusammen, noch bevor der Kongo Zaire genannt wurde. Mingiedi Mawangu, der Vater des heutigen Bandleaders Augustin Mawangu, prägte den Sound über Jahrzehnte, er starb 2015 im Alter von 85 Jahren. Seitdem spielen Konono Nº1 etwas schneller, jedoch weiterhin vor allem auf Daumenpiano und mit Megafon. Konono Nº1 21. Mai Schauspielhaus, Baustelle Pluspunkte mit Herz Männer, seid schlau! Wenn Ihr mit Euern Frauen zu Matt Simons (Foto) geht, sammelt Ihr Pluspunkte ohne Ende! Am besten ist, Ihr selbst schlagt es vor und sagt nicht lediglich "Na gut, weil Du's willst ...". Simons' Hits heißen "With You" und "Catch & Re- lease", Ihr kennt sie aus dem Radio. Gleich noch was, Charlotte Brandi und Matze Pröllochs a.k.a. Me And My Drummer bedanken sich nach ihren Konzerten in bewegenden Worten. Beispiel: "Danke Berlin, du goldener Schatz, du warm schlagen- des Herz, du tollste Stadt im Lande ... Dies sind die Nächte, für die sich alles, alles lohnt." Sie spielen Dream- Pop. Und nicht zu zart! Matt Simons 27. Mai Me And My Drummer 4. Juni Parkbühne Geyserhaus BLITZ!

Seitenübersicht