Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-05-2016-HALLE

6 Magazin ... wie er sie nennt, im "clever fit" in der Burgstraße. Seit drei Jahren sind sie die erfolgreichste Mannschaft Deutschlands, allein von der letzten deutschen Meisterschaft im März dieses Jahres kamen sie mit acht Mal Gold und zwei Mal Silber nach Hause. Bizeps Curl? Es handelt sich um einer Kraftsportart, in der eine Langhantel al- lein mit den Armmuskeln von der hän- genden Position auf die Brust gehoben wird. Dabei unterscheidet man in Strict Curl, bei dem man während des Vor- gangsmitdemRückengeradeaneiner Wand steht, und Cheating Curl, bei dem das Gewicht freistehend mit Schwung gehoben wird. "Oft werden wir für diesen Sport beschmunzelt", sagt André Paar, dessen Oberarme schon mächtig Eindruck schinden. "Viele denken, Muskeln ist gleich Kraft",sagterundbelehrtdieSchmunz- lereinesBesseren,indemersie68Kilo mal ohne Schwung anwinkeln lässt. Unter Wettkampfbedingungen ist es noch schwieriger, denn die Regeln sind so umfangreich und strikt einzu- halten,dassauchbeiProfisetwa50% allerVersucheungültigsind.Dadürfen weder die Füße versetzt, die Schultern hochgezogen oder die Position des Kopfes verändert werden, um nur ein Viertel aller Regeln zu erwähnen. Star der "clever fit"-Mannschaft ist und bleibt der Trainer. Wolfgang Marian Köhler ist zwölffacher deutscher Mei- ster, Weltmeister, Weltrekordhalter und gerade 57 Jahre jung geworden. Er war schon ein Star, als Bodybuil- ding in der DDR noch Körperkulturi- stik hieß, und reißt die deutschen Re- korde locker im Training. Auf die Frage, wie er dazu kam, erzählt er von Arnold Schwarzenegger, dem Idol seiner Jugend, dessen Lieb- lingsübung schon immer das Chea- ting Curl gewesen sei. Für André liegt der Reiz in der Teilnahme an den Wettkämpfen, in denen man sich von Jahr zu Jahr steigern kann. Er zumin- dest tut es. Seinen Teamkollegen Kai Gißler (46) überzeugt die Tatsache, dass man diesen Sport im Gegensatz zu anderen Kraftsportarten bis ins Alter ausüben kann. Bei den deut- schen Meisterschaften war der älte- ste Teilnehmer 79 Jahre. Für Andreas Hauge, 56 Jahre, besteht der Reiz darin, aus einem relativ kleinen Mus- kel wie dem Bizeps, die ganze Kraft zu holen, die nötig ist. Wer Interesse an diesem Sport hat, sollte sich im "clever fit"-Studio in der Burgstraße melden und zusammen mit einem meisterlichen Team von etwa 15 Sportlern neue Erfolge feiern. Das kann mitunter recht schnell gehen. Ni- cole Soltys, 25 Jahre jung, ist seit etwas über einem Jahr dabei und wurde bereits drei Mal deutsche Mei- sterin! Die nächsten Meisterschaften finden im September statt ... WORT UND BILD: THOMAS LEIBE Die Stiere aus der Burgstraße Meister im Bizeps Curl So nennen sich die deutschen Meister im Bizeps Curl. Wir trafen uns mit Trainer Wolfgang Marian Köhler und drei seiner Goldjungen ... BLITZ! BLITZ!: Dein Lebenslauf liest sich wie eine Gangster-Rapper-Biogra- fie, von der schweren Kindheit bis zu Gewalt, Drogen und Depres- sion. Braucht es immer wieder die- ses Klischee oder warum gehst Du so offen mit Deiner Vergangenheit um? Fakkt: Nein, das ist Quatsch. Alles hat seinen Grund, wenn auch nicht immer alles einen Sinn ergibt: Brüche oder Musik machen, Drogen oder sich das Leben nehmen, Leute prügeln oder Graffiti sprayen. Alles hat immer seinen Grund, ob es nun aus Wut ist, Leidenschaft, Stolz, Geldsorgen oder anderes. Ich bin ein ganz normaler Junge mit normalen Träumen und ich gehe deshalb so offen mit meiner Ver- gangenheit um, weil ich mich nicht zu verstecken brauche. BLITZ!: Wofür steht Fakkt? Fakkt: Fakkt steht für eine Ehrlich- keit, die Euch Mutter und Vater ent- gegenbringen, wenn sie keine Raben ist. Fakkt steht für die direkte Wahr- heit, entgegen aller Verschwörungs- theorien oder gut gemeinter Lügen, weil man niemanden verletzen will. So realistisch wie der Tod ... BLITZ!: Dein Debütalbum "Hallodri" ist handwerklich auf hohem Niveau. Machst Du alles alleine? Fakkt: Die Beats haben schon immer Kollegen von mir gebaut. Seit ich bei Plott Music bin, haben Sascha & Patte die Arbeit. Ich bin mit 30 Songs ins Studio gekommen und wollte gleich alle an einem Tag auf- nehmen, aber ich wurde gedrosselt! Das war ganz gut, weil manche Songs dadurch gewachsen sind. BLITZ!: Zu Deinen Titeln findet man im Netz eigenwillige und sehr künst- lerische Videos. Wie wichtig ist Dir dieses Medium? Fakkt: So wichtig wie 'ne Leinwand einem Maler. Ohne diese Grund- lage wüsste ich gar nicht wohin mit meiner Kreativität. Ich kann zwar in den Liedern schon viel Kreativität rauslassen, aber während des Schreibens schwingen ja auch gleich Ideen für das Video mit. BLITZ!: Wie steht es um die hallische HipHop-Szene? Fakkt: Gute Frage. Es gibt viele gute RapperinHalle,wieAssesinoRecords, MoskitoZz, MFP, BirteMC, Hartmann und viele andere. Aber viele müssen ackern, studieren, hustlen oder andere Sachen erledigen, die machen das nicht so konsequent wie ich. Da könnte mehrpassieren,vorallemmitmehrAuf- merksamkeit. Aber mal abwarten, was die Zukunft bringt. Ich hab richtig Bock, dass hier mal was passiert, und ich glaube, das kommt auch noch! www.dasistfakkt.de WORT: THOMAS LEIBE / BILD: P.D. Rapper Fakkt Ein echter Hallodri Mit sieben kam Jastin nach Halle, der Heimat seiner Mutter. Hier fand er Jahre später zum HipHop. Sein Debütalbum "Hallodri" könnt Ihr jetzt überall kaufen. Kai Gißler, Andreas Hauge, André Parr und Wolfgang Marian Köhler (v.li.)

Seitenübersicht