Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

BLITZ-05-2016-CHEMNITZ

Magazin ... oder Beratung für die unter- schiedlichsten Lebensbereiche wünschen. Dazu gewinnt die Ein- richtung gern Weggefährten und wagt sich an kulturell-künstlerische Experimente. So war es auch mit dem von der Theaterpädagogin Gabi Reinhardt vorrangig für die Bewohner des Gebäudes Rosen- hof 18 konzipierten "Balkonbal- lett", das 2013 allen Beteiligten über die Stadtgrenzen hinaus In- teresse und Anerkennung be- scherte. Mittlerweile machte ein weiteres Projekt von sich reden, bei dem sich jeden Mittwochnachmittag circa 20 Frauen verschiedenen Al- ters und unterschiedlichster Profes- sion, Seniorinnen inbegriffen, zu- sammenfanden, um dem Stricken und Häkeln zu frönen und dabei über Gott und die Welt zu disku- tieren. Wer jedoch annimmt, als Resultat dieser gemeinsamen Bemühungen wären Puls- oder Ei- erwärmer, diverse Schals und Mützchen entstanden, und glaubt, diesen Damen das Prädikat "Strick- lieseln" aufdrücken zu dürfen, hat sich beträchtlich geschnitten. Denn im Mittelpunkt der Nachmit- tage stand ein künstlerisches Bemühen, dessen Sinn und Zweck der das Unternehmen neben vielen anderen betreuende Architekt und Bühnenbildner Ingolf Watzlaff in den folgenden Fragen zusammen- fasst: "Wie gehen wir heute mit Zeit um und wie zeigt sich die persönli- che Erfahrung verschiedener zeitli- cher Zustände in unserer Alltags- welt? Wie kann Gemeinschaft heute aussehen und wie lässt sich Kooperation und Zusammenarbeit im Alltag leben?" Unter diesen Gesichtspunkten ent- standen schließlich farbige, zu 20 kinetischen Leuchtobjekten ver- edelte Stoffe, die sich, unterlegt mit den Stimmen der beteiligten Künst- lerinnen, in eine begehbare Klang- landschaft verwandelten. In einer eigens dafür von Claudia Garbe geschaffenen Videoinstallation be- richteten die Frauen von dem bei ihrem Hobby gewonnenen Erfah- rungen und gaben ihre Meinung zu Zeit und Gesellschaft preis. Es versteht sich von selbst, dass sie die in den Räumen des ehemaligen Musikhauses "Charts" stattgefun- dene Ausstellung beziehungs- weise Installation mit dem Titel "Mittwochnachmittag" als Höhe- punkt und Anerkennung ihrer bis- herigen Arbeit und Ansporn für weiteres schöpferisches Tun be- trachteten. Demnächst wird diese Ausstellung übrigens auf Reisen gehen. Wohin? Davon berichten wir zu gegebener Zeit. www.mittwochnachmittag.com WORT: JOACHIM WEISE BILD: FRANZISKA KURZ Bürgerhaus City Immer wieder mittwochs Seit Jahren ist das Bürgerhaus City der Bürgerinitiative Chemnitzer City e.V. am Rosenhof 18 eine beliebte Adresse für all jene, die die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten suchen ... Wie kann Gemeinschaft heute aussehen? BLITZ!

Seitenübersicht