Film 160x600_content
Turtle Bay

Turtle Bay

Dresdner Gastlichkeit

Monat für Monat essen und trinken wir uns durch die Lokale der Stadt, machen uns Notizen, ein paar Fotos und geben Euch anschließend gastronomische Ausgehtipps.



Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay


Rum, Reggae, Jerk und Lebenslust pur - eine karibische Insel mitten in Dresden. Seit Mitte Dezember können Besucher aus Nah und Fern im deutschlandweit ersten Turtle-Bay-Restaurant im Zeichen der Schildkröte im "Lebendigen Haus" nahe des Zwingers karibische Lebensart und Spezialitäten genießen.
In entspannter Atmosphäre und farbenfroher Ausgestaltung werden hier deren drei Zutaten: Rum, Reggae und Jerk zelebriert. Ein Urlaub auf Barbados inspirierte den Turtle-Bay-Gründer Ajith Jayawickrema zu seinem authentisch karibischen Lebensstil verkörpernden Restaurant. Inzwischen eröffnete die britische Restaurantkette bereits erfolgreich 34 solche Lokale in Großbritannien.
Die leuchtend farbigen Wandgemälde, bemalten Säulen und weitere Kunstwerke im Dresdner Turtle-Bay-Restaurant gestaltete der aus Nigeria stammende, in England lebende Künstler Udo Affia. Auch die Ausstattung mit vielen Holz- und Schiffselementen verströmt Lebensfreude und lässt Fernweh kommen.
Das Herzstück des Restaurants auf zwei Etagen bildet eine große Bar, umgeben von einem bunten Lounge-Bereich mit gemütlichen Sitzbänken und einer offenen Küche, in der man die Köche beim Zubereiten der originalen karibischen Gerichte über offenem Feuer sehen kann.
Wer karibisch kocht, unternimmt eine kulinarische Weltreise. Einzigartige Gewürze aus Westindien treffen auf exotische Aromen aus der ganzen Welt und schaffen einmalige Geschmackserlebnisse, wird der Gast auf der Speisekarte eingestimmt.
Es gibt Speisen wie an den Strandbuden und bei den Straßenhändlern der Inselwelt wie Jerk Chicken Wings, marinierte, gegrillte und glasierte Hühnchenteile mit saurem Orangen-Chutney, dazu karibischer Krautsalat, frittierte Zuckermais-Bällchen, Kochbananen oder in der Schale gegrillte, pikante Garnelen mit frischen Kräutern, Chili-Knoblauchbutter und lauwarmen Fladenbrot. Es gibt Easy Food für den Mittag oder frühen Abend.

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay

Turtle Bay



Täglich ab 11.30 Uhr hat das Turtle-Bay-Restaurant geöffnet bis spät in die Nacht. Die exotischen Düfte und Speisen kitzeln Nase und Gaumen und eine reiche Auswahl an rum-basierten Cocktails und karibische Biere verlocken zum Probieren und Verweilen, gemeinsam mit Freunden oder beim entspannten Abendessen mit Familie.
"Die fairen Preise laden zum Trinken, Genießen und Tanzen ein. Authentisches Personal und größte Faszination für die Karibik - wir freuen uns, diese Begeisterung endlich in Dresden voll ausleben zu können", so Alexander Gausmann, der deutsche Turtle-Bay-Chef.
Freundlichkeit sei oberstes Gebot neben dem karibischen Flair. Stets frische Speisen mit einem pikanten, scharfen Geschmack, wie ihn die Bewohner der Karibik lieben, werden von den Köchen mit Zutaten regionaler Anbieter und Importen von den Inseln zubereitet.
Es können auch Parties gefeiert werden wochentags mit bis zu 18 Personen, freitags und sonnabends mit maximal acht Personen. Außerdem gibt es karibische Cocktails zur Happy Hour "2 for 1" täglich von 11.30 bis 19 Uhr sowie von 22 Uhr bis zum Schluss.

Kleine Brüdergasse 5
Telefon: (03 51) 48 61 88 27
www.turtlebay-restaurants.de


Wort: Lilli Vostry / Bild: Turtle Bay, TK




Goa Curry

Goa Curry

Goa Curry

Goa Curry

Goa Curry


Svada lo! - das heißt "Guten Appetit" auf Hindi und die Speisen des Goa Curry Restaurants in Bühlau kann man sich auch wirklich schmecken lassen. Feine Mango-Safransuppe, frittierte Pasteten und Gemüse bis hin zu paniertem Hühnchenfilet und hausgemachtem Käse - und wir sind damit noch nicht einmal beim Hauptgericht! Denn weiter geht es mit allerlei gebratenen Gemüsen, gegrilltem Hühnchenfilet in Tomatenbuttersauce, Hühnchen mit Senfkörnen und Curryblättern, in Kokosmilch und Masalasauce, in milder Kokosmilchsauce und Spinat. Ganz im Sinne alter Traditionen und fürsorglicher indischer Gastfreundlichkeit werden hier auch Lammfleisch und Entenfilets, vegetarische Gerichte und süßen Nachspeisen serviert, die sich sonst wohl kaum in Dresden finden lassen. Hier hat sich ein kleines Gourmet-Restaurant im Hof versteckt, doch das war nicht immer so. Erst seit der neue Inhaber Satya Prasad den Kochlöffel in die Hand genommen hat und neben allerlei pikanten Gewürzen auch seine jahrzehntelange Erfahrung als Koch sowie sein ganzes Herzblut in die Küche des kleinen Restaurants steckt, kann man das Goa Curry Restaurant wirklich als Geheimtipp bezeichnen. Verändert hat sich mit dem Inhaberwechsel nicht nur das Geschmackserlebnis, die Öffnungszeiten wurden ausgedehnt und die Preise reduziert. Und wer trotz der stilvollen Atmosphäre doch lieber zu Hause bleiben möchte, weil das Wetter schlecht ist oder der Weg zu weit, der kann sich ganz einfach die feinen Delikatessen ins Haus bestellen. Also, Goa Curry - da muss man hin oder auch nicht, probieren sollte man es aber auf jeden Fall! Montag bis Sonntag von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 17.30 bis 23.30 Uhr.

Bautzner Landstraße 136
Telefon: (03 51) 30 70 02 62
www.goa-curry-dresden.de

Wort: Wibke Charlotte Gneuss / Bild: Tobias Kade




Schumanns Genusswerkstatt

Schumanns Genusswerkstatt

Schumanns Genusswerkstatt

Schumanns Genusswerkstatt

Schumanns Genusswerkstatt


Seit September 2016 steht der Koch Armin Schumann in seinem eigenen Restaurant unweit von Dresden wieder hinter dem Herd. Mit dem Chef zogen auch beliebte Rezepte und frische, regionale Zutaten um. Mehr noch, mittlerweile kommen diese sogar aus dem kücheneigenen Garten, welcher auf üppigen 200 Quadratmetern keine Wünsche offenlässt.
"Ich liebe es zu gärtnern. Und bei mir geht die Freude dann eben nach dem Ernten in die zweite Runde - in der Küche beim Kochen", verrät der frischgebackene Besitzer des Wirtshauses. Grünzeug und Obst wird dort genauso bezogen wie die Kaninchenkeule aus artgerechter Haltung. Daraus werden frische, kreative Gerichte zusammengestellt und mit naturbelassenem und nicht pasteurisiertem Zwickelbier serviert. Schumanns Genusswerkstatt ist also nicht nur Name, sondern auch Programm. Wohl bekomm's!
Für den persönlichen wie auch den fachlichen Service ist Armin Schumanns Frau Anja zuständig. Da sie in der Region aufgewachsen ist, kann sie den Gästen nebenbei wertvolle Tipps geben. Auch Pulsnitz selbst "ist ein hübsches kleines Städtchen", lädt sie zur Erkundung ein.
Wer schon mal den Appetit anregen möchte, der führt sich Armin Schumanns Buch "Der Geschmack meiner Kindheit" zu Gemüte. Es stellt den kulinarischen roten Faden der Genusswerkstatt dar und lässt einem mühelos das Wasser im Mund zusammenlaufen. Übrigens kann man die angelesenen theoretischen Kenntnisse gleich vor Ort praktisch vertiefen. Die Küche ist für neugierige Blicke extra offen gestaltet worden. Somit ist die Genusswerkstatt nicht nur geschmacklich ein echter Hingucker.

Pulsnitz, Kastanienweg 7
Telefon: (03 59 55) 438 41
www.schumanns-genusswerkstatt.de

Wort: Tobias Heimboldt / Bild: P.D.