Film 160x600_content
Frühlingserwachen

Frühlingserwachen

Das Besondere genießen

Frühlingserwachen




Restaurant Wegwarte

Restaurant Wegwarte

Restaurant Wegwarte

Krimi nach Ostern

Der Frühling scheint in Sicht und das Restaurant Wegwarte, auch Holzkirche genannt, wartet mit neuen Öffnungszeiten und einem recht bunten Programm auf. Seit März ist täglich außer montags 12 bis 14 Uhr Zeit für den Mittagstisch. Dienstag bis Donnerstag sowie Samstag und Sonntag ist ab 17 Uhr geöffnet und am Freitag ab 16 Uhr. Bis Gründonnerstag verleitet hier "Ostseeluft" zu einem kulinarischen Ausflug in den Norden. An besagtem Donnerstag gibt es vor allem grüne Speisen und am Karfreitag Fisch, gefolgt von einer ansehnlichen Ostermenükarte. Dienstags (außer 29. März) ist Spielenachmittag, donnerstags Skatabend mit preisgünstigerem Skatbier angesagt. Am 23., 24. und 25. März gibt es wieder die Wegwarte-Tour mit der Stadtführerin Karin Meisel und am 7. April einen Duft- und Kräuternachmittag. Weitere Höhepunkte sind die Kriminalspektakel made by Krimi Lichtenstein zum Mitmachen, am 31. März "Shakespeare à la carte - Klassische Morde in Humor an Messer und Gabel" (Foto) sowie am 28. April "Popstars, bis der Ton sie scheidet".
www.restaurant-wegwarte.de


Museumsbahnhof Markersdorf-Taura

Museumsbahnhof Markersdorf-Taura

Museumsbahnhof Markersdorf-Taura

Abstecher zum Osterhasen

Wenn Ihr zu den Festtagen in Familie etwas Außergewöhnliches erleben möchtet, solltet Ihr Euch zum Museumsbahnhof Markersdorf-Taura begeben. Dort kann vom Karfreitag bis Ostermontag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr zu einer Fahrt nach Schweizerthal-Diethensdorf gestartet werden. Dahin hat sich auch der Osterhase auf die Socken gemacht, um seine mit Süßigkeiten gefüllten Nester vor den Luchsaugen der lieben Kleinen zu verbergen. "Doch viele unserer jungen Fahrgäste finden diese Nester in immer kürzerer Zeit. Wir mussten daher dem Osterhasen ständig neue Verstecke zuflüstern", weiß Steffen Hedrich von der Museumsbahn zu berichten. Wer an den Feiertagen verhindert ist, braucht nicht traurig zu sein, denn auch am 3., 10. und 17. April und weiteren Sonntagen steht Schienentraktor Paul zwischen 13 und 18 Uhr unter Dampf, um Euch mit seinem offenen Aussichtswagen durch das schöne Chemnitztal zu kutschieren. Auf Meister Lampe müsst Ihr dann freilich verzichten.
www.chemnitztalbahn.de


Pentagon 3

Pentagon 3

Pentagon 3

Vergnügen hoch drei

Die neue Location, das Pentagon 3 in der Brückenstraße 17, reiht sich als drittes Standbein in die Partnerschaft mit dem Restauant Tillmann's und dem Biendo Hotel Chemnitz in ein freizeitliches Rundumkonzept in unmittelbarer Nachbarschaft ein. "Kurz gesagt heißt das: Gut essen, gediegen schlafen bis zu guter Unterhaltung", meint Geschäftsführer Jens Koser. Mit dem Pentagon 3 unter der großen Glaskuppel inmitten der Stadt bietet sich eine Veranstaltungsebene mit drei Möglichkeiten an. Zum einen gibt es die Events, bei denen auch kulinarische Auszüge aus Tillmann's Speisekarte angeboten werden, wie den freitäglichen Tanzabend in der Kuppel, demnächst am 18. März und 1. April, die Salsa Night mit DJ Fidel am 26. März sowie Saturday-Night-Fever-Ü30 am 9. April. Ein Highlight ist die große Osterparty am 27. März, bei der sich die Tanzfreudigen über die Publikums-Jukebox die Musik selbst aussuchen können. Zudem könnt Ihr die Räume mieten, um Feste zu feiern, und es bieten sich beste Möglichkeiten für Tagungen und Seminare.
www.pentagon3.de


Chemnitzer Literaturtage

Chemnitzer Literaturtage

Chemnitzer Literaturtage

Leselust ohne Frust

Nicht nur Janine Rumrich (Seite 7) möchte Euch Lektüre schmackhaft machen, auch die von 2. bis 27. April unter dem Motto "Leselust" stattfindenden 6. Chemnitzer Literaturtage haben sich dieses Ziel gesetzt. Viele Prominente sorgen dafür, dass dabei kein Frust aufkommt. So hat sich zur Eröffnungsveranstaltung am 2. April "Kommissar" Andreas Schmidt-Schaller eine "Klare Ansage" vorgenommen, während der Autor John von Düffel (8. April) mit Euch über die Unsterblichkeit diskutieren möchte. Ins Atomino wird zu Voland & Quists Literatursalon mit Marion Brasch (Foto, 11. April) geladen. Christoph Hein (13. April) fühlt sich als "Glückskind mit Vater". Tags darauf führen Rainer Klis und Hans Brinkmann einen Schlagabtausch zur "Freiheit des Westens". Am 20. April bezaubert Linda Zervakis als "Königin der bunten Träume", Chaim Noll, Sohn des Werner-Holt-Autors Dieter Noll, erinnert sich seiner schlaflosen Nächte in Tel Aviv (25. April) und den Schlusspunkt setzen am 27. April die "Himmelhunde" Clemens Meyer und Claudius Nießen.
www.stadtbibliothek-chemnitz.de


Wort: Sven Bräutigam, Karsten Spehr, Joachim Weise / Bild: Lars Reimann, Karsten Spehr, Torsten Reineck, P.D.