eventim DE
Mark Forster

Mark Forster

Mark Forster

Mark Forster, der als Kind einer polnischen Mutter eigentlich Marek (der echte Familienname ist für unsere steifen Zungen unaussprechbar) hieß, war einer der ersten Künstler, die unsere Sprache auf eine ganze eigene, intime Weise für Pop mit Anspruch und Befindlichkeit wieder in Ehren brachten. Er macht Songs für die besonderen Momente. Davon gibt es ja im Fußball eine ganze Menge. Zum WM-Finale 2014 ging eine Spezialversion seines Stücks "Au revoir" - eben: "Au revoir, Maracanã" (das war das Endspielstadion) steil. Noch größer kam 2016 "Wir sind groß", der zum EM-Song des ZDF für die Übertragungen von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich gewählt wurde: Echte nationale Hymnen!


Termine:

02.07.22 Halle, Peißnitzinsel
15.07.22 Dresden, Filmnächte am Elbufer


Wort: F.W. / Bild: Jens Koch