Film 160x600_content
Endlich Frühling!

Endlich Frühling!

Endlich Frühling!

Lust auf Sonne & Bier


Auch wenn Euch der April an dem einen oder anderen Tag noch das Feierabendgold verwässert und Euch zwingt, drinnen zu bleiben, könnt Ihr diese Zeit nutzen und die Ziele der kommenden Schönwettermonate vorklären. Mit unserer Zusammenstellung Dresdner Biergärten wird Euch dabei bestimmt nicht die Decke auf den Kopf fallen. Wir haben wieder Bewährtes und Neuentdeckungen gesichtet, damit Ihr die Freiluftkultur ansatzlos zu gegebener Zeit mit klingenden Gläsern einläuten könnt.


Landhaus Lockwitzgrund

Landhaus Lockwitzgrund

Landhaus Lockwitzgrund

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Lockwitztal plant, der sollte unbedingt auch das Landhaus Lockwitzgrund als Etappenziel in Angriff nehmen. Unter der überdachten Terrasse lässt es sich herrlich rasten und eine Stärkung genießen. Gegen den Durst gibt es für 3,60 Euro ein kühles 0,4 Warsteiner oder Wernesgrüner vom Fass, gegen den Hunger lässt man sich von Inhaber und Küchenchef Thomas Kaiser kulinarisch begeistern. Er selbst spricht von einem erfüllten Kindheitstraum, was man aus der liebevollen Zusammenstellung der Speisekarte herauslesen kann. Das Ochsenbäckchen kommt mit Prinzessböhnchen daher, das Potpourri von Edelfischen erhält ein Bett aus jungem Blattspinat. Montags ist Ruhetag, sonst wird ab 11.30 Uhr geöffnet.

Lockwitzgrund 100 · Telefon (0351) 27 10 01 - 0
www.landhaus-lockwitzgrund.de


Don Michele

Don Michele

Don Michele

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Unweit des Kaitzbachs finden nicht nur Ausflügler Gelegenheit, im Gästegarten des Don Michele einzukehren. Das italienische Restaurant bietet auch eine hervorragende Möglichkeit, den Feierabend oder die Mittagspause zu verbringen - außer montags und dienstags, da ist Ruhetag. An den anderen Tagen genießt man zum Mittagstisch eines von fünf Angeboten um 5,50 Euro, die auch zur Abholung bestellt werden können. Die Palette reicht von italienisch über rustikal bis hin zu vegetarisch und Fisch. Dazu gibt's das große Alkoholfreie ab 3,60 Euro (Hefeweizen) oder, wenn die Schichtglocke bereits geläutet hat, das vollwertige Goldene ab 3,90 Euro (Warsteiner, König Ludwig). Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt, auch der Gastraum lässt die Besucher naturverbunden einkehren - sehenswert!

Karlsruher Straße 143 · Telefon (0351) 4 01 11 14
www.pizzeria-donmichele.de


Paddy Foley's

Paddy Foley's

Paddy Foley's

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Für Striesener Fans irischer Pubatmosphäre ist das Paddy's längst keine Neuigkeit mehr. Seit 1999
begeistert es mit irischer Küche, irischem Bier und Live-Events. Montag bis Samstag, ab 15 Uhr, locken Angebote vom und über den irischen Tellerrand hinaus. Neben Irish lamb Stew und Fish'n'Chips (um die 8,50 Euro) gibt's auch Curry, Chili oder Salat mit hausgemachten Dressings (je etwa 8 Euro). Das Gleiche gilt für die Getränke. Neben irischem Guinness und Murphy's Stout, traditionell im Pint (0,568 l) ab 3,90 Euro, gibt es auch Warsteiner vom Fass für 3,40 Euro oder Flaschenbiere zum Kennenlernen und "Probierpreisen" ab 2,90 Euro. Selbstverständlich wird auch eine umfängliche Whisky-Karte gereicht. Tipp für Freiluftgenießer: Hier wird der Außenbereich notfalls beheizt.

Schandauer Straße 55 · Telefon (0351) 316 11 04
www.paddyfoleys.de


Griechisches Kneipchen

Griechisches Kneipchen

Griechisches Kneipchen

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Am dichtbebauten Marktplatz in Altkötzschenbroda, zwischen Fachwerk und Bogentoren zahlreicher kleiner Läden und Lokale, lässt sich geselliges Hinterhoftreiben erleben. Das Griechische Kneipchen lädt in seine zurückgezogene, grüne Oase ein und lässt den Aufenthalt kulinarisch aufleben. Die umfangreiche Speisekarte lässt aus dem Ofen, vom Grill oder in der Pfanne wählen. Gegessen wird zünftig und reichhaltig. Der große Hunger wird einschließlich Beilagen ab etwa 12 Euro gestillt, wer etwas Leichtes sucht, kommt mit einem Einsatz um die 6 Euro auf seine Kosten. Getrunken wird Goldenes vom Fass oder aus der Flasche, beispielsweise das große König Ludwig Weizen für 3,70 Euro, Roter und Weißer aus dem kleinen Schoppen ab 4,60 Euro.

Altkötzschenbroda 59 · Telefon (0351) 79 55 22 45


Jam Bar by S.K.Y.

Jam Bar by S.K.Y.

Jam Bar by S.K.Y.

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Ein kühler Drink an der stillen Feierabendluft, dazu angenehme Musik. Diese Harmonie lässt sich in der Jam-Bar by S.K.Y. finden. Eine stilvolle Bar mit Bühne vor der drinnen 40 Gäste und draußen 20 Mithörer bequem Platz finden. Donnerstags und freitags geben Euch nationale und internationale Musiker das Vergnügen, ihrer Leidenschaft beizuwohnen. Als nächste im Programm: Lazy Boys, am 20. April. Die elegante Musikvielfalt wird durch Interieur und Getränkeangebot hervorragend in Szene gesetzt. Auf der Karte steht Gemixtes auf verschiedenen Grundlagen für um die 7,50 Euro, z.B. die Hauskreation "Berlusconi - ein echter Frauenversteher", sagt Barkeeper Kevin Groß. Der kleine Hunger wird mit Snacks gestillt, täglich ab 18 Uhr, sonn- und montags ist Ruhetag.

Kleine Brüdergasse 3 · Telefon (176) 70 12 13 91
www.jambarbysky.com


Hans im Glück

Hans im Glück

Hans im Glück

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Vor dem Burgerrestaurant im Altmarkt lässt sich beim Feierabendbier herrlich das Treiben auf dem Altmarkt beobachten. Das eigentliche Highlight allerdings: Im Hans im Glück is(s)t man drinnen bereits draußen. Wenn man sich erstmal gesetzt und das Essen seiner Wahl genießt, weiß man nicht mehr, was einem besser gefallen soll: das Ambiente oder die Gerichte. Es ist, als sei man unbeschwert durch Wald und Wiesen auf dem Weg zum Glück in diese Wirtschaft gelangt, die sich - was sonst - als Glücksgriff erweist. Zeitgemäß nach Eurem gusto werden verschiedenste Burgervariationen aus frischen, regionalen Zutaten gezaubert. Dazu werden ebenso appetitliche Beilagen und herrlich frische Durstlöscher á la Orange-Basilikum oder Mango-Minze gereicht. Reservieren wird dringend empfohlen.

Altmarkt 24 · Telefon (0351) 31 77 94 86
www.hansimglueck-burgergrill.de


Cantina Cafe Dresden

Cantina Cafe Dresden

Cantina Cafe Dresden

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Wer Tapas mag - und nicht nur das - wird das Cantina Cafe lieben. Denn es sind nicht nur die kleinen Vorspeisen, die frisch zubereitet in allen denkbaren und für den ein oder anderen vielleicht auch undenkbaren, aber immer leckeren Variationen für etwa 5 Euro serviert werden. Auch das Angebot von 150 Weinen rundet den leichten Genuss hier besonders ab. Was fehlt jetzt noch zu den raffinierten Kleinigkeiten und Wein? Richtig: Kunst. Auch die wird im Cantina bei regelmäßigen Veranstaltungen geboten (Termine gibt's per Newsletter). Einem inspirierenden, leichten Abend in angenehmer Gesellschaft steht also nichts mehr im Weg. Und wen es dabei an laue Abendluft zieht, der wird nicht enttäuscht werden. Geöffnet ab 16 Uhr, sonntags geschlossen.

Wittenberger Straße 76 · Telefon (0351) 65 61 55 55
www.cantina.cafe


bodega MADRID

bodega MADRID

bodega MADRID

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Spanisches, modernes Flair hat das Team der bodega MADRID in den Räumen am Neumarkt erschaffen. Es wirkt lebhaft und doch nicht aufdringlich, farbig frisch und doch nicht schrill. Nicht verwunderlich, dass auch die Gerichte eine dynamische Leichtigkeit versprechen. "Eine etwas neue spanische Küche" - Spaniens Tapasvielfalt, hier findet Ihr sie! Die Küche klassisch & typisch, ein Crossover aus Spaniens Regionen, wie Ihr sie in Madrids Restaurants antrefft. Etwas moderner und neuer in Zubereitung und Style, locker und unkompliziert ausgeführt, mit unverbautem Blick auf die Frauenkirche - das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen! Und pssst, auch die Fußball-WM lässt sich hier wunderbar verfolgen!

Neumarkt 12 · Telefon (0351) 49 77 38 00
www.bodegamadrid.de


Lindenschänke

Lindenschänke

Lindenschänke

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Das Wirtshaus blickt auf eine 150jährige Tradition zurück, die noch immer das Geschehen färbt. Nicht nur das Interieur versprüht den Charme alter Tage, auch in der Küche wird traditionell regional und naturverbunden gekocht. Das umfangreiche, raffinierte Angebot wird ausnahmslos frisch zubereitet und durch variierende Sonderkarten abwechslungsreich gestaltet. Jede Vorliebe wird bedient, ob Fisch, ob Fleisch, ob vegetarisch. Die Vorfreude wird durch die fairen Preise noch vergrößert. Hauptgerichte beginnen bei 12,20 Euro und dazu gibt's das große Hausbier für 3,50 Euro vom Fass, zeitgemäß garniert mit kostenfreiem WLAN. Besonders gut bekommt's im hauseigenen Biergarten, der an sonnigen Tagen erholsamen Schatten spendet. Gäste werden täglich ab 11 Uhr bewirtet.

Altmickten 1 · Telefon (0351) 859 95 77
www.wirtshaus-lindenschaenke.com


Campus

Campus

Campus

Wer sich mal wieder die Wanderstiefel schnürt und eine Tour im Am "längsten Tresen der Südvorstadt", direkt am Nürnberger Ei, kann man auch im Sommer seine Zeit gut verbringen. In dem großen und gemütlichen Biergarten abseits der Hauptstraße genießt man z.B. ein helles Bayreuther, ein Freiberger oder einen leckeren Flammkuchen! Das flüssige Gold gibt es hier schon ab 3,10 Euro und bei einer Auswahl von acht verschiedenen Fassbieren nichts zu meckern. Darüber hinaus reicht man Spirituosen aller Art, die Ihr auch bei einem Whisky Tasting kennenlernen könnt, sowie Heiß- und Kaltgetränke. Ergänzt wird das Angebot mit deftiger Kost in Form von Burgern, den erwähnten Flammkuchen und mehr. Ein Besuch lohnt sich täglich ab 17 Uhr, auch aufgrund wechselnder Tagesaktionen. Tipp: Sonntag ist Überraschungs-Bier-Tag.

Hübnerstraße 13 · Telefon (0351) 79 21 38 97
www.campus-dresden.de


Wort: Tobias Heimbold, L.V. / Bild: Tobias Kade, Don Michele, Cantina Cafe, Lindenschänke, Campus, P.D.




Estancia Steakhouse

Estancia Steakhouse

Estancia Steakhouse


Daran gemessen, dass sich seit Ende Februar eine Vielzahl der Bewohner von Radeberg, Weixdorf, Langebrück und weiteren Orten der Gegend nach Klotzsche begeben, um im neueröffneten Estancia einzukehren, darf man wohl von einer Oase der Gastronomie reden. Und dort findet man nicht nur einen Teich mit einer Palme vor, sondern einen ganzen See mit üppiger Vegetation.
"Die Leute haben darauf gewartet", sagt Alisa Zuber, Inhaberin des Steakhauses und erfahren im Etablieren von Neueröffnungen. "In den ersten Tagen waren wir komplett reserviert. Die Resonanz ist sehr gut." Die Investitionen in den Innenausbau zahlen sich bereits aus. Alle Gewerke haben sich beteiligt, Teile des Mobiliars wurden von einem lokalen Tischler handgefertigt.
Auch in der Küche musste Neues einziehen, da Denkmalschutz- und andere Vorgaben die klassische Nutzung bewährter Grills ausschlossen. Umso besser für die Gäste, denn nun kommen das Burger-Patty oder das Steak besonders köstlich zubereitet vom eigens aus den USA importierten Southbend, einem 800-Grad-Infrarotgrill. Die Feinschmecker unter den Fleischliebhabern werden den Unterschied kennen(-lernen).
Aber auch Laien der Grillgenüsse kommen voll auf ihre Kosten und müssen auf Klassiker vom Holzkohlegrill nicht verzichten. Der Fokus der Hauptgerichte liegt klar auf Rind und Pute. Sei es als Steak, als Burger oder am Spieß - deftige Spezialitäten kommen ab etwa 14 Euro auf die Teller, Steak-Menüs enthalten einen Steakhousesalat und Knoblauchbrot und beginnen bei 17 Euro für das argentinische Hüftsteak.
Auch Lachs (16 Euro) oder Garnelen können vom Grill geordert werden. Als fleischlose Spezialität befindet sich eine reichhaltige Grill-Gemüseplatte mit überbackenen Tomatenhälften auf der Karte (14,90 Euro). Zu jedem Gericht wird aus 17 Beilagen individuell ausgewählt, vom kleinen Dip bis hin zum Pfannengemüse oder Pommes Frites. Die Preise variieren dementsprechend zwischen 50 Cent und 6 Euro.

Langebrücker Straße 2 · Telefon (0351) 26 71 79 76 · www.estancia-dresden.de


Wort: Tobias Heimbold / Bild: Tobais Kade


Estancia Steakhouse

Estancia Steakhouse

Estancia Steakhouse

Estancia Steakhouse





Restaurant Luisenhof

Restaurant Luisenhof

Restaurant Luisenhof


Die ersten Besucher konnten ihren Osterspaziergang mit einem Besuch im Luisenhof verbinden. Nach fast dreijähriger Schließzeit ist das traditionsreiche, beliebte Ausflugslokal am Elbhang, dem Balkon Dresdens, wieder geöffnet.
Von hier oben hat man eine tolle Aussicht auf die Elblandschaft und die ganze Stadt. Dazu kann man im Panoramaraum mit seinen großen Fenstern, dem Herzstück des Luisenhofs und auf der Lindenterrasse mit 130 Plätzen, herzhafte Speisen für den großen und kleinen Hunger, Süßes ebenso wie verschiedene Kaffee- und Schokoladenspezialitäten und Weine genießen.
"Unser Zuhause ist die klassisch-moderne deutsche Küche, immer frisch, am liebsten regional. Das kulinarische Angebot runden wir mit einer Auswahl an Kuchen und Torten und ausgesuchten Weinen und dem unvergesslichen Blick über das Dresdner Elbtal ab", sagt Geschäftsführer Carsten Rühle. Die Speisekarte bietet Gerichte für jeden Geschmack, einschließlich vegetarischer Speisen. Eine Wochenkarte bringt zusätzlich Abwechslung. Beim Familienbrunch, immer sonntags von 9 bis 13.30 Uhr, kann man entspannt am Buffet schlemmen. Es gibt auch einen Spielplatz für die Kleinen.
Das Restaurant Luisenhof, das eine bald 123jährige, wechselvolle Geschichte hinter sich hat, will nach bewährtem Rezept ein Haus für alle Generationen sein. Es wird als Familienbetrieb weitergeführt von den neuen Betreibern Carsten Rühle und Carolin Rühle-Marten zusammen mit ihrem 20köpfigen Team. Sie haben in die Sanierung und Wiedereröffnung des Luisenhofs eine sechsstellige Summe investiert. Die erfahrenen Dresdner Gastronomen wagen damit zugleich den Schritt in die Selbstständigkeit mit ihrem ersten eigenen Restaurant. Die Innengestaltung geht behutsam mit dem historischen Erbe um und ist dennoch zeitgemäß. Das Lokal ist um einiges kleiner mit seinen nunmehr 198 Innenplätzen, die auf drei Räume verteilt sind, die fürs romantische Dinner zu zweit ebenso gut passen wie für Familienfeiern wie Geburtstage oder Hochzeiten.

Bergbahnstraße 8 · Telefon (0351) 287 77 83 - 0 · www.luisenhof-in-dresden.de


Bild: Claudia Jacquemin / www.jacquem.in


Restaurant Luisenhof

Restaurant Luisenhof

Restaurant Luisenhof

Restaurant Luisenhof